So kommst du hin

Amalfiküste mit und ohne Auto

Amalfiküste mit und ohne Auto
Die Amalfiküste ist ein Traumziel vieler – aber nicht einfach erreichbar. Während andere Regionen mit Flugzeug, Schiff, Auto oder Zug erreichbar sind, ist die Amalfiküste vor allem mit dem Auto zu erreichen. Was ist jetzt aber, wenn man kein Auto fahren möchte, aber trotzdem die Amalfiküste erkunden mag? Oder wenn du ein Auto hast, aber dir nicht sicher bist, wie du es am besten machen sollst? Wir geben dir Tipps, wie du mit und ohne Auto das beste aus deinem Urlaub an der Amalfiküste rausholst.
aktualisiert am Mittwoch, 1. Juni 2022
Inhaltsverzeichnis
  • Amalfiküste ohne Auto
  • Amalfiküste mit Auto

Amalfiküste ohne Auto

Wenn du nach einem Urlaub entlang der Amalfiküste suchst, findest du viele tolle Artikel dazu, wie schön es ist, die Küstenstraße (die Amalfitana) mit dem Auto oder Roller entlangzufahren. Das ist zwar schön, schließt aber alle, die kein Auto fahren wollen oder können, aus. Das heißt aber nicht, dass dein Urlaub an der Amalfiküste nur mit dem Auto machbar ist! Vielmehr ist es nur eine Option von vielen, um die wunderschöne Gegend zu erkunden.

Der Weg zur Amalfiküste

Wenn du nicht mit dem Auto unterwegs bist, stellt sich die erste Frage natürlich direkt bei der Anreise. Wie kommt man denn am besten von Deutschland an die Amalfiküste ohne Auto?

Du hast mehrere Möglichkeiten, die du je nach Wohnort in Deutschland genauer anschauen solltest. Zum einen gibt es natürlich Flüge von fast allen deutschen Flughäfen nach Neapel. Da hast du schon mal das meiste an Strecke geschafft. Wenn du, zum Beispiel aus Gründen der Nachhaltigkeit, nicht fliegen möchtest, kannst du die Strecke aber auch mit dem Zug oder einem Fernbus zurücklegen.

Jetzt hast du schon das meiste der Strecke geschafft. Von Neapel aus kommst du relativ schnell (ca. 2 Stunden) mit dem Zug + Bus oder nur Bus direkt in jede Ortschaft entlang der Amalfiküste. Schaue dir die Route von Neapel am besten auf Google Maps an, oder direkt auf der Seite von Unico Campania, welche dir direkt die Strecke anzeigt. Damit fährst du ohne Auto, aber vor allem wahrscheinlich auch günstiger zu deiner Unterkunft als mit dem Auto!

Meistens ist es ohne Auto an der Amalfiküste entspannter, da du keinen Parkplatz suchen musst.
Meistens ist es ohne Auto an der Amalfiküste entspannter, da du keinen Parkplatz suchen musst.

Wie du dich während deinem Urlaub ohne Auto an der Amalfiküste fortbewegst

Einmal angekommen, stellt sich die nächste Frage: Wie kommt man jetzt von A nach B? Auch hier ist der Bus die günstigste und beste Lösung. Der Bus von SITA Sud fährt im 10-15 Minuten Takt zwischen allen Dörfern der Amalfiküste entlang. Du kannst also immer ein- und aussteigen, wo und wie es dir passt. Und das beste ist, dass du nicht einmal einen Parkplatz suchen (und teuer bezahlen) musst! Viele Wanderungen oder Spaziergänge kannst du auch direkt von Bushaltestellen aus starten, hier sind dir also auch (fast) keine Grenzen gesetzt. Wenn du trotz der guten ÖPNV Anbindung an einen Ort möchtest, den der Bus nicht anfährt, kannst du aber immer auch einfach ein Taxi rufen. Die gibt es entlang der Amalfiküste auch, und sind meistens schnell vor Ort. Alles in allem ist es also auch ohne Auto sehr gut möglich, einen traumhaften Urlaub an der Amalfiküste zu verbringen!

Amalfiküste mit Auto

Wenn du dich doch dazu entschieden hast, die Amalfiküste mit dem Auto zu erkunden, sind auch hier einige Fragen offen. Zwar weiß man, dass es schöne Straßen zu „erfahren“ (na, Witz verstanden?) gibt, aber trotzdem müssen Dinge wie Anreise, Mieten oder selbst fahren, Parken etc. geklärt werden.

Auto vor Ort mieten oder mit dem eigenen Auto fahren

Zum einen stellt sich auch hier die Frage der Anreise. In unserem umfassenden Amalfi-Guide haben wir alle Möglichkeiten der Anreise zusammengefasst. Wenn du natürlich ohne Auto anreist, hat sich diese Frage erübrigt. Planst du aber einen Roadtrip, sieht es schon anders aus. Insgesamt ist es mit den Straßenverhältnissen in Kampanien und der Amalfiküste so, dass die Straßen wirklich sehr eng sind und man mit einem Golf schon ein großes Auto hat. Wenn du also ein großes Auto hast und dich mit einem Auto täglich bewegen möchtest, ist es ratsam, sich trotz eigenem Auto ein kleines Auto zu mieten, mit dem du besser durch die Gassen kommst (und Parkplätze findest!). Zudem muss man damit rechnen, dass es bei der italienischen Fahrweise vor Ort zu dem ein oder anderen Kratzer kommen kann. Wenn dir das bewusst ist und du das Risiko eingehen möchtest, macht das eigene Auto durchaus Sinn. Ansonsten empfehlen wir dir das Mieten des Autos am Ankunftsflughafen bzw. Bahnhof, oder, wenn du mit ÖPNV direkt zu deiner Unterkunft fährst, direkt vor Ort im Dorf. Wie zuvor schon erwähnt, sind kleinere Autos für die Amalfiküste am besten geeignet. Daher kannst du dir also die Extragebühren für ein größeres Auto sparen und einfach das kleinste nehmen.

Für die Amalfiküste eignet sich am besten ein kleines Auto, wie zum Beispiel der Fiat 500.
Für die Amalfiküste eignet sich am besten ein kleines Auto, wie zum Beispiel der Fiat 500.

Fahren und Parken entlang der Amalfiküste

Das beste an der Tatsache, ein Auto für den Urlaub an der Amalfiküste zu haben, ist die Freiheit, zu jeder Zeit überall hinfahren zu können. Gerade die Fahrt entlang der Amalfitana, die Straße, die entlang der gesamten Küste führt, ist spektakulär. Aber auch kleine Fahrten an entlegene Orte auf den Bergen oder der spontane Halt an einem kleinen Laden sind definitiv Vorteile. Parken kannst du oftmals entlang der Straße, was in den kleineren Orten und zwischen Dörfern meistens kostenlos ist. Anders sieht es aus, wenn du in die bekannteren Dörfer fährst. Hier musst du bei Parkplätzen an der Straße einen Parkschein ziehen. Meistens sind die jedoch belegt, weshalb du um das Parken in einem Parkhaus, gerade in Amalfi, Ravello oder Positano, nicht herum kommst. Ein kleiner Vorteil am Parkhaus: Das Auto ist überwacht, du musst dir dort also keine Sorgen um die Sicherheit des Autos machen.

Wenn du noch mehr über die Amalfiküste erfahren willst, lies dir unseren umfassenden Guide durch oder schau durch die Italien Kategorie, dort haben wir noch einiges zur Amalfiküste für dich!